#seeforfree – Eintritt frei am Tag der Reformation

Flyer von #seeforfree, © Henning Rogge, Museum für Kunst und Gewerbe
Flyer #seeforfree. © Henning Rogge, Museum für Kunst und Gewerbe

Seit 2018 koordiniert der Museumsdienst Hamburg im Auftrag der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg den eintrittsfreien Museumstag zum Tag der Reformation am 31. Oktober. Zudem verantwortet der Museumsdienst Hamburg die Kommunikationskampagne des beliebten Großereignisses in den sozialen Medien: #seeforfree.

2018 und 2019 lagen die Zahlen der Museumsbesuche zwischen 64.000 und 71.000. Es nehmen jährlich rund 30 museale Einrichtungen teil. Mit Einführung des Tags der Reformation als arbeitsfreiem Tag beabsichtigen Senat und Bürgerschaft, einen gesellschaftlichen Impuls zu setzen und eine Brücke zwischen allen religiösen oder säkularen Weltanschauungen zu bauen. Die staatlichen Museen und Ausstellungshäuser sowie viele weitere private und Universitätsmuseen übernehmen dabei eine besondere Rolle: Sie entwickelten in 2018 und 2019 interessante Sonderprogramme und Führungen in verschiedenen Sprachen, Mitmachaktionen, Musik, Lesungen oder Museumsrallyes für Kinder und Erwachsene. Viele Museen greifen dabei das zentrale Thema des Tages auf und stellen es auf Basis ihrer ständigen Sammlungen oder aktuellen Ausstellungen zur Diskussion.

Mit mehrsprachigen Programmen und der gezielten Ansprache und Einbindung von diversen Communities über ein Stellvertreter*innensystem in den sozialen Medien werden Gesellschaftsgruppen erreicht, die nur erschwerten Zugang zu Hamburgs Museen haben.

Eintrittsfrei in die Museen unter Corona?

Aufgrund der Corona-Pandemie musste #seeforfree 2020 kurzfristig abgesagt werden. Aktuelle Informationen im Rahmen von #seeforfree finden Sie auf der Veranstaltungswebsite und in den sozialen Medien.

Projekte & KooperationenAndere Beiträge

Besucherin bei der Kaleidoskop-Führung im Internationalen Maritimen Museum betrachtet einen Sextanten. Copyright Hanna Lenz
Projekte & Kooperationen

KALEIDOSKOP - Museumsführungen für Menschen mit Demenz

Mädchen bedient mit Freude kraftvoll eine Steindruckpresse. Sie ist eine Teilnehmerin an einem "Kultur macht stark!"-Ferienprogramm im Museum der Arbeit. Copyright Museumsdienst Hamburg, Pia Schmikl, Muriel Borchert
Projekte & Kooperationen

Kultur macht stark!

Besucher*innen auf der Cap San Diego im Sonnenuntergang bei der Langen nacht der Museen in Hamburg. Copyright Museumsdienst Hamburg, F. Krems
Projekte & Kooperationen

Lange Nacht der Museen in Hamburg