Museum der Arbeit

Stanzen, Prägen, Emaillieren: Arbeit in der Metallwerkstatt

Personen beim Emaillieren
Symbolfoto Emaillieren - © Pia Schmikl

In der Metallwerkstatt mit historischen Spindelpressen, Schleifstein und Emaillier-Öfen werden kleine Anhänger aus Kupferblech gestanzt, geprägt und bei 850° C farbig emailliert. Der Prozess in verschiedenen Fertigungsstufen erfordert sowohl gezielten eigenen körperlichen Einsatz wie auch feinmotorische Qualifikation. Über diese mussten auch die Frauen und Männer verfügen, die in der Anstecknadelfabrik Carl Wild arbeiteten, deren rekonstruierte Werkstatt im Museum zu sehen ist. 

Dauer
90 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
12

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns