Museum der Arbeit

Industrialisierung am Rande der Stadt

Museum der Arbeit von oben
TRUDE, Museum der Arbeit - SHMH, Sinje Hasheider

Barmbek war ab Ende des 19. Jahrhundert ein wichtiger Industriestandort Hamburgs. Am Beispiel der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie (NYH), in deren ehemaligen Produktionsgebäuden das Museum der Arbeit eingerichtet ist, wird die Industrialisierung Hamburgs thematisiert. Dort wird deutlich welche Arbeitsschritte nötig sind, um aus Naturkautschuk einen Kamm herzustellen. Das aus dem Verarbeitungsprozess hervorgehende Hartgummi, ein Vorläufer der heute gebräuchlichen Synthetik-Kunststoffe, spielt noch immer eine Rolle als Ausgangsmaterial verschiedener Industrieprodukte.

Dauer
90 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
25

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns