KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Im Südosten von Hamburg befand sich von 1938 bis 1945 das größte Konzentrationslager Nordwestdeutschlands, das KZ Neuengamme. Mehr als 100.000 Häftlinge aus ganz Europa waren im Hauptlager und den 86 Außenlagern inhaftiert. Mindestens 42.900 Menschen überlebten nicht.


Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme informiert am historischen Ort über die Geschichte des KZ Neuengamme und seiner Außenlager. Weitläufiges Gelände – 15 Original-Gebäude – Mahnmal – Ausstellungen in historischen Gebäuden: “Zeitspuren. Das KZ Neuengamme und seine Nachgeschichte”, “Dienststelle KZ Neuengamme. Die Lager-SS”, außerdem Ausstellungen zur KZ-Zwangsarbeit in der Klinker- und Rüstungsproduktion sowie zum Nebeneinander von Gefängnissen und Gedenkstätte.

Eingang KZ-Gedenkstätte Neuengamme. © KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Emily Mohney
Eingang KZ-Gedenkstätte Neuengamme - © KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Emily Mohney

Führungen und Workshops im Museum

Wählen Sie Ihre Gruppenart und ggf. zu berücksichtigende Beeinträchtigungen von Teilnehmer*innen.

Starten Sie die Suche, um hier passende Angebote zu sehen.

Informationen & AnfahrtAlles auf einen Blick

Externer Inhalt

Klicken Sie auf den unteren Button, um die Karte von Mapbox.com zu laden.

Inhalt laden

Datenschutzhinweise von Mapbox.com

Kontakt & Anschrift

KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Jean-Dolidier-Weg 75
21039 Hamburg

Website
https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/

Telefon
040 428131-500

E-Mail
neuengamme@gedenkstaetten.hamburg.de

Bildung & Vermittlung

Ansprechpartnerin Gedenkstättenpädagogik/Jugendbildung

Ulrike Jensen Telefon: 040 428131-519 oder ulrike.jensen@gedenkstaetten.hamburg.de

Wichtiger Hinweis zu den Bildungsangeboten der KZ-Gedenkstätte Neuengamme: Ganztagesangebote für Erwachsene und Gruppen der außerschulischen Jugendbildung sowie Mehrtagesangebote für alle Besuchergruppen können nicht über den Museumsdienst gebucht werden. Interessenten wenden sich bitte an das Studienzentrum der KZ-Gedenkstätte Neuengamme:

Ansprechpartnerin Erwachsenenbildung

Dr. Susann Lewerenz, Telefon: 040 428131-536 oder susann.lewerenz@gedenkstaetten.hamburg.de

Buchung über

Amina Edzards Telefon: 040 428 131-522 oder amina.edzards@gedenkstaetten.hamburg.de


Gastronomie: Eine kleine Cafeteria geöffnet von Mo-Fr betrieben von den Elbe-Werkstätten.

Öffnungszeiten

KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Montag bis Freitag 9.30 – 16 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen:

April bis September 12 – 19 Uhr

Oktober bis März 12 – 17 Uhr

Das Außengelände der Gedenkstätte ist jederzeit zugänglich.

Barrierefreiheit

Komplett barrierefrei

Komplett barrierefrei

Info

In diesem Museum fällt kein Eintrittspreis an.

Anfahrt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: S-Bahn bis Hamburg- Bergedorf S2/S21; Weiterfahrt mit den Buslinien 227 oder 327


Mit dem Auto: A 25, Ausfahrt Curslack, der Ausschilderung folgen

Digitale VermittlungsangeboteProjekte & Plattformen im Web