Angebote in DGS

Hier finden Sie alle Ausstellungen, zu denen aktuell Führungen in DGS angeboten werden.

Übersicht

Das Bild zeigt eine Radierung von Schülern unterschiedlichen Alters beim Zeichnen. Vor ihnen stehen Skulpturenteile auf einem Tisch.

Akte, Antike, Anatomie - Zeichnend die Welt erschließen in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

 Das Bild zeigt abstrakte schwarze Muster auf weißem Untergrund.

Albert Oehlen - Computerbilder in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht des Museums für Hamburgische Geschichte. © SHMH, Sinje Hasheider

Alt Hamburg Ecke Neustadt - Stadtgang in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Ausstellungsplakat, auf dem ein schwarzweiße Fotografie von einem Objekt mit Rissen zu sehen ist sowie der Ausstellungstitel in schwarzen Lettern, die gelb hinterlegt sind.

Benin. Geraubte Geschichte in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Claudia Andujar - The End of the World in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Detailansicht denk.mal Hannoverscher Bahnhof. Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS Verbrechen, Foto: Kati Jurischka

denk.mal Hannoverscher Bahnhof in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht Museum am Rothenbaum. © Paul Schimweg

Die Sammlung im MARKK in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht Museum der Natur Hamburg – Zoologie

Die Sammlung im Museum der Natur Hamburg – Zoologie in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Erste Dinge in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Auf einer großen Trinkschale aus der Zeit 510 bis 500 v.Chr. sind auf der Außenseite extatisch tanzende Figuren zu sehen berauscht beim Fest zu Ehren des Gottes Dyonisos.

FESTE FEIERN! Von Mythos zu Mekka in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Georges Adéagbo: Vorbereitung des Werks »L’œuvre d’art d’Aby Warburg et les œuvres d’art des artistes«...! in Benin, April 2024

Georges Adéagbo. Ein neues Werk für die Hamburger Kunsthalle in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Man erkennt Schüler:innen, die vor einer weißen Wand stehen. Auf der Wand steht Glaubensfreiheit.

Glauben und glauben lassen in deutscher Gebärdensprache (DGS)

Die Fotografie zeigt eine grüne Maske mit Hörnern, aufgerissenen Mund und stark betonter Mimik. Die Lippen und Nasenlöcher der Maske sind rot kontrastiert. 

Hamburg und Tirol - eine Alpenfreundschaft? in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

17. Jahrhundert, Isfahan / Fragment einer Pyxis (Frauenreigen), um 560 550 v. Chr., Athen / Wandteppich „Melkeveien“ (Detail), Frida Hansen, 1898, Oslo

Highlight-Führung: Geschichten in Bildern in Deutscher Gebärdensprache

TRUDE und Außenansicht des Museums der Arbeit. © SHMH, Sinje Hasheider

Höhepunkte der Sammlung im Museum der Arbeit in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht des Altonaer Museums

Höhepunkte des Altonaer Museums in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Kopfbau Schuppen 50 A des Hafenmuseums Hamburg an der 50er Strecke. © SHMH, Foto: Sinje Hasheider

Höhepunkte des Deutschen Hafenmuseums in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Das denkmlageschützte Jenisch Haus von 1834. © SHMH, Sinje Hasheider

Höhepunkte des Jenisch Hauses in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Ölgemälde von Pierre Bonnard. Es sind schemenhaft Boote in der Abenddämmerung mit orange gelb leuchtenden Lampions auf der Außenalster zu sehen.

Impressionismus. Deutsch-französische Begegnungen in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Zu sehen ist ein Ehepaar in einem Schlafzimmer. Die Braut liegt auf dem Bett und der Mann springt zu ihr. Beide freuen sich.

Ja, ich will! Die Kunst der Hochzeitsfotografie in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Das Farbfoto zeigt eine kirgisische Jurte in einem Ausstellungsraum des MARKK. Jurten sind Rundzelte, die von nomadischen Bevölkerungsgruppen in Zentralasien verwendet werden. Die abgebildete Jurte hat eine Tür aus Holz und eine Stoffoberfläche, sie ist beige und hat rote Musterungen.

Jurte Jetzt! in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

 Das Foto zeigt ein Kunstobjekt von Kathleen Ryan, das aussieht wie eine aufgeschnittene Zitrone, die an einer Seite schimmelt. Der Schimmel und die Zitrone bestehen aus kleinen Edelsteinen. 

Kathleen Ryan in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Eingang KZ Gedenkstätte Neuengamme. © KZ Gedenkstätte Neuengamme, Emily Mohney

KZ-Gedenkstätte-Neuengamme und Gedenkstätte Bullenhuser Damm in DGS

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg // Gebäude MK&G. © Marcelo Hernandez

Machtzentren des 16. bis 18. Jahrhunderts von Europa bis Asien in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht Hamburger Kunsthalle. © Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum

Making history in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Das Bild zeigt die Figur Pixi, die aus einer Raute herausschaut und den Arm aufgestützt hat, als würde sie aus einem Fenster herausblicken.

PIXI - DIE AUSSTELLUNG. 70 Jahre kleine Bücher in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht Hamburger Kunsthalle. © Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum

Sammlung der Hamburger Kunsthalle in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht Museum am Rothenbaum. © Paul Schimweg

Schätze der Anden in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

 Eine ländliche Landschaft mir rotem Filter da drauf.

Something new... in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Das Foto zeigt eine digitale Installation des Künstlers Jakob Kudsk Steensen. Zu sehen ist eine abstrakte Felslandschaft. In der Mitte ist ein Kreis zu sehen, der an einen großen Regentropfen erinnert. 

THE EPHEMERAL LAKE in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht des Internationalen Maritimen Museums mit Schiffspropeller. © Internationales Maritimes Museum

Unsere Museumsschätze in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Außenansicht Museum am Rothenbaum. © Paul Schimweg

Uri Korea in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

WATCH! WATCH! WATCH! HENRI CARTIER-BRESSON in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Im Vordergrund steht eine Person in Rückenansicht in einem großen Freibadbecken, das nur im hinteren Drittel leicht mit Wasser befüllt ist.

Water Pressure. Gestaltung für die Zukunft in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Das Chilehaus Hamburg, fotografiert vom Erdgeschoss am halbbewölkten Tag

Weißes Wüstengold. Chile-Salpeter und Hamburg in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg // Gebäude MK&G. © Marcelo Hernandez

Weltreligionen in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Das Foto zeigt eine kolorierte Relief und Weißenradierung des Künstlers William Blake.

William Blakes Universum in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

Folgen Sie uns