Wohin mit den Mumien?

Detail einer Mumienhülle des Pabastet, ausgestellt im MARKK
Detail einer Mumienhülle des Pabastet, Inv. Nr. C 4507 b © MARKK, Brigitte Saal

Zweitägiger Ferienworkshop für Debbatierfreund:innen im MARKK

Termine: Mi, 27.07. und Do, 28.07.2022
Kosten: 4 Euro
Zur Anmeldung

Seit dem 19. Jahrhundert wurden vermutlich tausende Mumien in Ägypten ausgegraben. Sie wurden durch die hohe Faszination Europas an das alt-ägyptische Leben und Kultur nach Europa verkauft und in manchen Fällen sogar geschmuggelt. Nicht selten wurden sie zerteilt oder sogar zu Pulver verarbeitet. In europäische Städten sowie Hamburg gehörten Mumien zu Gegenstand wissenschaftlicher Forschung, einige landen dadurch in Vitrinen einer Museumsausstellung. Aber dürfen wir das überhaupt? Oder doch, solange die Mumien nicht geschmuggelt wurden? Welche Positionen gibt es rund um die Diskussion? Was sagen internationale Expert:innen?

MARKK ruft junge Debbatierfreund:innen in Hamburg zu seinem Programm „Wohin mit den Mumien?“, um an diese Diskussion teilzunehmen. In diesem zweitägigen Programm haben Teilnehmer:innen die Gelegenheit zwei Positionen zum Thema kennen zu lernen, begleitet von zwei Expert:innen und zum Schluss an einer mock-Debatte teilzunehmen.

Ferienprogramme Andere Beiträge

Kinder basteln am Tisch

19.06.2022 Ferienprogramme Stop motion – Reise in die Fantasie

Kinder basteln am Tisch

17.06.2022 Ferienprogramme Kleines Kino – große Idee

Außenansicht des Museums für Hamburgische Geschichte

09.06.2022 Ferienprogramme Fliegende Autos und Gärten an der Wand - Hamburg in 100 Jahren

Kinder basteln und werken mit Papier und Holz in der Remise im Museum für Hamburgische Geschichte

09.06.2022 Ferienprogramme Schiffsbau-Werft