Hafenmuseum Hamburg Ausstellungen, Führungen

Baustellenführung auf der Peking

deck der viermastbark peking
© SHMH, Sinje Hasheider

Am 7. September 2020 ist die Peking nach einer umfangreichen Restaurierung als erstes sichtbares Zeichen des zukünftigen Deutschen Hafenmuseums in ihren Heimathafen Hamburg zurück gekehrt. Der Frachtsegler aus der legendären Reihe der Flying-P-Liner der Reederei F. Laeisz wurde von den Hamburgern begeistert empfangen und gilt seitdem als eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Zum Jahrestag der Ankunft können nun ab dem 8. September bis zum Saisonende des Hafenmuseums Hamburg, erstmals Baustellenführungen durch alle Bereiche des restaurierten Schiffes angeboten werden. Ehrenamtliche Guides aus dem Verein der Freunde der Viermastbark Peking erläutern im Rahmen von Rundgängen, die spannende Geschichte des einstmals schnellsten Frachtseglers und präsentieren die Ergebnisse der Restaurierungsarbeiten

Kriterien
Für Familien & Kinder, Für Senioren, Maritim

Dauer
45 Minuten

Weitere Informationen/Teilnahme

Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie über das Museum. Alle Angaben ohne Gewähr

Folgen Sie uns