15.10.2021 - 16.01.2022
Hamburger Kunsthalle

WERNER BÜTTNER. Last Lecture Show

Farbfotografie eines Ölgemäldes auf Leinwand. Es sind graue Mädchen in schwarzen Bikinis vor einer orangenen phallischen Form, die an einen Turm erinnert, zu sehen. Den Hintergrund bilden ein blauer Himmel und ein sandfarbener Boden.
Werner Büttner, Graue Mädchen vor phallischer Form, 2018, Öl auf Leinwand, 150 x 120 cm - © VG Bild-Kunst, Bonn 2021, www.bildkunst.de, Foto: Egbert Haneke

Mit der ersten Einzelausstellung ehrt die Hamburger Kunsthalle Werner Büttner (*1954) anlässlich seiner Verabschiedung nach über 30 Jahren Lehrtätigkeit als Professor für Malerei an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und zeigt rund 100 seiner Ölgemälde und Collagen aus den frühen 1980er Jahren bis in die unmittelbare Gegenwart. Als malender Analytiker und mit knisterndem Humor kommentiert Büttner in seiner Kunst das menschliche Tun und Sein ohne Rücksicht auf Tabus. Seine Gemälde und seine Bildtitel präsentieren die Widersprüche gesellschaftlicher Konsensversuche, lassen die political incorrectness der 1980er Jahre anklingen und entwaffnen jede*n Kämpfer*in für eine heile Welt. Die Last Lecture Show präsentiert in pointierten Ausstellungsrubriken Büttners wortgewaltige Bilderflut.

Hamburger Kunsthalle

Komplett barrierefrei
Informationen zum Museum, den Öffnungszeiten und der Barrierefreiheit unter dem Link.

Führungen und Workshops zur Ausstellung

Wählen Sie Ihre Gruppenart und ggf. zu berücksichtigende Beeinträchtigungen von Teilnehmer*innen.

Meine Gruppe
Beinträchtigung

Suchergebnisse werden hier angezeigt

Folgen Sie uns