-
Deichtorhallen Hamburg – Internationale Kunst und Fotografie

Haus der Photographie – Jerry Berndt. Beautiful America

Jerry Berndt: Detroit, 1970, Fotografie, Demonstration, Copyright Courtesy The Jerry Berndt Estate 2020
Jerry Berndt: Detroit, 1970 - © Courtesy The Jerry Berndt Estate 2020

Über die Ausstellung

Laufzeit der Sonderausstellung: 25. September 2020 bis 3. Januar 2021

Der amerikanische Fotograf Jerry Berndt (1943–2013) dokumentierte die Zeit zwischen 1968 und 1980 in Amerika wie kein anderer Fotograf. Berndt kombiniert Fotojournalismus mit Dokumentations-, Konzept- und Straßenfotografie, um in diesen entscheidenden Jahren einen einzigartigen Blick auf die soziale Verfassung Amerikas zu werfen. Berndt stellte sich bis zu den 70er Jahren konsequent in die Nähe des politischen Konflikts und porträtierte systematisch das Spektrum der amerikanischen Menschen und Stadtlandschaften, von der Mittel- und Arbeiterklasse bis zu den Bewohnern der oft ignorierten Ghettos Amerikas.

Mit Serien zur Anti-Vietnam-Bewegung Ende der 1960er Jahre, an der er persönlich beteiligt war, und zur Obdachlosigkeit im Amerika der frühen 1980er Jahre hat er Themen behandelt, die die ungelösten Konflikte eines Landes untersuchen.

Deichtorhallen Hamburg – Internationale Kunst und Fotografie

Komplett barrierefrei
Informationen zum Museum, den Öffnungszeiten und der Barrierefreiheit unter dem Link.

Führungen und Workshops zur Ausstellung

Wählen Sie Ihre Gruppenart und ggf. zu berücksichtigende Beeinträchtigungen von Teilnehmer*innen.

Starten Sie die Suche, um hier passende Angebote zu sehen.