-
Hamburger Kunsthalle

De Chirico. Magische Wirklichkeit

Giorgio de Chirico: Der Lohn des Wahrsagers (La Récompense du dévin), 1913, Öl auf Leinwand, Philadelphia Museum of Art, Louise and Walter Arensberg Collection, 1950, Statue und Torbogen vor den Dächern einer Stadt, Copyright VG Bild-Kunst, Bonn 2019 / Artists Rights Society (ARS), New York / SIAE, Rome Foto: © Philadelphia Museum of Art, Louise and Walter Arensberg Collection, 1950, 1950-134-38
Giorgio de Chirico: Der Lohn des Wahrsagers (La Récompense du dévin), 1913, Öl auf Leinwand, 135,6 x 180 cm, Philadelphia Museum of Art, Louise and Walter Arensberg Collection, 1950 - ©VG Bild-Kunst, Bonn 2019, www.bildkunst.de / Artists Rights Society (ARS), New York / SIAE, Rome Foto: © Philadelphia Museum of Art, Louise and Walter Arensberg Collection, 1950, 1950-134-38

Im Zentrum der rätselhaften Bildwelten der »Metaphysischen Malerei« stehen zu Beginn des 20. Jahrhunderts Intuition, Vorahnung und Erinnerung. In neuartigen, scheinbar realistisch präzisen Erfindungen von Möglichkeitswelten versuchen Giorgio de Chirico (1888-1978), Giorgio Morandi (1890-1964) und Carlo Carrà (1881-1966) auf sehr aktuelle Weise, Unsichtbares sichtbar zu machen. Eine Kooperation der Hamburger Kunsthalle mit den Musêes d'Orsay et de l'Orangerie, Paris.

Hamburger Kunsthalle

Komplett barrierefrei
Informationen zum Museum, den Öffnungszeiten und der Barrierefreiheit unter dem Link.

Führungen und Workshops zur Ausstellung

Wählen Sie Ihre Gruppenart und ggf. zu berücksichtigende Beeinträchtigungen von Teilnehmer*innen.

Starten Sie die Suche, um hier passende Angebote zu sehen.