Kultur macht stark!

Mädchen bedient mit Freude kraftvoll eine Steindruckpresse. Sie ist eine Teilnehmerin an einem "Kultur macht stark!"-Ferienprogramm im Museum der Arbeit
Teilnehmerin an „Kultur macht stark!“ im Museum der Arbeit an der Steindruckpresse. Foto: Museumsdienst Hamburg © Pia Schmikl, Muriel Borchert

„Zwischen den ganzen Bildern ist es echt, echt cool!“ (Venus, 13 J.)

Seit 2015 initiiert der Museumsdienst Hamburg unter dem Namen „Verankert in Hamburg“ häuserübergreifende Kooperationen für Museumsclubs oder Ferienprogramme, die sich an Kinder und Jugendliche mit erschwertem Zugang zu kultureller Bildung richten. Sozial-räumliche Partner aus allen Stadtteilen laden mit diesen Programmen „ihre“ Kinder und Jugendlichen ein, neue Stadtteile, die Museen Hamburgs und sich selbst als wirksamen Teil der Stadtgesellschaft zu entdecken.

Die Kinder produzieren Kurzfilme über Ausstellungen und Museen, gestalten selbst Plakate an alten Maschinen, setzen ihren Blick auf Hamburg fotografisch in Szene, entwickeln Theaterstücke über die Arbeit im Hafen und erforschen die Spuren ausgestorbener und lebender Tiere im Norden. Sie erobern sich – wie Venus aus Lohbrügge – die Sammlung Falckenberg tanzend, eignen sich die feinen Welten des Jenisch Haus wie Sandy aus Schnelsen durch den Sucher an oder inszenieren nach eigener Idee Räuberpistolen und halsbrecherische Verfolgungsjagden durch das Hafenmuseum wie Joshua aus Wandsbek.

Museen und sozial-räumliche Partner finden sich Jahr für Jahr neu zusammen, um gemeinsam mit den Projektleitungen individuelle Inhalte mit passenden Rahmenbedingungen für ihre Teilnehmenden zu konzipieren. Die Teilnahme an den Programmen ist kostenfrei, Fahrtkosten, Getränke und kleine Imbisse übernimmt der Museumsdienst.

Die Reihe „Verankert in Hamburg“ wird finanziert vom Deutschen Museumsbund in der Förderlinie „Museum macht stark!“ im Rahmen des Bundesprojekts „Kultur macht stark!“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Kurzfilme im Rahmen von „Verankert in Hamburg“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kooperationspartner im Rahmen von „Verankert in Hamburg“:

Projekte & Kooperationen Andere Beiträge

Ein Mädchen schaut durch seine Hände wie durch ein Fernrohr. Sie steht vor einem Gemälde. Über dem Foto liegt der Schriftzug "Eintritt frei in 32 Hamburger Museen #seeforfree"

22.09.2022 Projekte & Kooperationen #seeforfree am Tag der Reformation 2022

Das Foto zeigt einen Karton voller Objekte, die blinde und seheingeschränkte Menschen bei der Führung anfassen und ertasten dürfen: ein präpariertes Eichhörnchen, menschliche und tierische Schädelabgüsse, Felle, Schleichfiguren, Walbarten u.a.

21.09.2022 Projekte & Kooperationen Museum zum Anfassen

Das Poster wirbt für die Teilnahme am Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten 2022. Das Motiv zeigt ein Schwarz-weiß-Foto mit drei Kindern, die im Sonnenlicht in einer Betonsiedlung spazieren.

01.09.2022 Projekte & Kooperationen Start des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten

Ein Holzzaun ist in gelb und blau angemalt, den Farben der ukrainischen Flagge.

29.04.2022 Projekte & Kooperationen #HAMBURGSTANDS WITHUKRAINE