Sammlung Falckenberg – Deichtorhallen Hamburg

Die Sammlung Falckenberg umfasst etwa 2000 Arbeiten der zeitgenössischen Kunst. Ihr Schwerpunkt liegt auf deutscher und amerikanischer Gegenwartskunst der letzten 30 Jahre. Ab Mitte der 1970er-Jahre ist in Hamburg und Berlin eine Kunstszene entstanden, die – gegenüber Köln und Düsseldorf, den Hochburgen deutscher Nachkriegskunst – zunehmend an Bedeutung gewann. Berlin ist heute weltweit führend im Bereich aktueller Gegenwartskunst. Angefangen hatte es in Hamburg, wo prominente Künstler wie Hanne Darboven, Anna Oppermann, Sigmar Polke und Dieter Roth arbeiteten und »Punk« als Lebensgefühl einer Jugend, die an nichts mehr glaubte, das Feld beherrschte. Es entwickelte sich eine neo-dadaistisch geprägte, subversive Kunst, die das herrschende Gesellschaftssystem mit Ironie, Satire und ätzendem Spott bis hin zum Zynismus überzog.

Außenanschicht der Sammlung Falckenberg, 2019. © Deichtorhallen Hamburg, Henning Rogge
Außenanschicht der Sammlung Falckenberg, 2019 - © Deichtorhallen Hamburg, Henning Rogge

Führungen und Workshops im Museum

Wählen Sie Ihre Gruppenart und ggf. zu berücksichtigende Beeinträchtigungen von Teilnehmer*innen.

Starten Sie die Suche, um hier passende Angebote zu sehen.

Informationen & AnfahrtAlles auf einen Blick

Externer Inhalt

Klicken Sie auf den unteren Button, um die Karte von Mapbox.com zu laden.

Inhalt laden

Datenschutzhinweise von Mapbox.com

Kontakt & Anschrift

Sammlung Falckenberg - Deichtorhallen Hamburg
Wilstorfer Straße 71
21073 Hamburg

Website
https://www.deichtorhallen.de/

Telefon
040 32506762

E-Mail
besuch@sammlung-falckenberg.de

Bildung & Vermittlung

Besucherbüro Sammlung Falckenberg in Hamburg-Harburg

Sprechzeiten: Di - Do, 10 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr

Öffnungszeiten

Der Besuch der Sammlung Falckenberg ist im Rahmen von Führungen möglich. Diese finden donnerstags und freitags um 18 Uhr sowie samstags und sonntags um 12 und 15 Uhr statt. Eine Anmeldung ist erforderlich. Jeden ersten Sonntag im Monat ist die Sammlung Falckenberg zudem von 12 bis 17 Uhr durchgehend geöffnet, an diesen offenen Sonntagen ist keine Anmeldung nötig.

Barrierefreiheit

Eingang, Erdgeschoss und Obergeschoss barrierefrei

Eingang, Erdgeschoss und Obergeschoss barrierefrei

Info

Bitte beachten Sie, dass bei Erwachsenen- und Studentengruppen zusätzlich zum Führungsentgelt der Eintrittspreis zu entrichten ist.

Anfahrt

Anreise mit ÖPNV ab HH-Hauptbahnhof:

S3 / S31 bis Station Harburg (Fahrtzeit ca. 14 Minuten); Ausgang Moorstraße

Auf der Moorstraße ca. 200 m geradeaus bis Kreuzung Wilstorfer Str. 

Hier links und 200 m weiter bis zur Wilstorfer Str. 71, Tor 2. Der Weg ist zudem ausgeschildert.


Anfahrt mit PKW/Bussen:

A253 Abfahrt Hamburg-Wilstorf; A1 Abfahrt Hamburg-Harburg.

Aktuell im MuseumSonderausstellungen