Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933-1945

Suhrenkamp 98
22335 Hamburg

Foto: KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Die Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel befindet sich im „Torhaus“, dem ehemaligen Eingangsgebäude. Eine Gedenktafel nennt die Namen der im »Kola-Fu« und im KZ-Außenlager getöteten Häftlinge. In der Ausstellung mit dem Schwerpunkt „Widerstand“ wird die Geschichte des Konzentrationslagers und das Schicksal seiner Gefangenen dargestellt.



Finden Sie das passende Angebot für Ihre Gruppe im Online-Katalog.


Öffnungszeiten

Für Einzelbesucher: Sonntag 10 – 17 Uhr.
Eintritt frei.
Führungen für Gruppen sind auch an anderen Tagen buchbar.


Anfahrt

Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933-1945

S/U-Bahnhof Ohlsdorf, S1/U1


Kontakt

Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933-1945
Suhrenkamp 98
22335 Hamburg

Tel. 040 428 131 500 neuengamme@bkm.hamburg.de
www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de

Gedenkstättenpädagogik
Ulrike Jensen Tel. 040 428 131 519 ulrike.jensen@bkm.hamburg.de

Hinweis zu den Bildungsangeboten der KZ-Gedenkstätte Neuengamme: Ganztagesangebote für Erwachsene und Gruppen der außerschulischen Jugendbildung sowie Mehrtagesangebote für alle Besuchergruppen können über den Museumsdienst nicht gebucht werden. Interessenten wenden sich bitte an das Studienzentrum der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.

Ansprechpartner
Dr. Oliver von Wrochem
Tel. 040 428 131 515 oliver.vonwrochem@bkm.hamburg.de