Freilichtmuseum Rieck-Haus

Curslacker Deich 284
21039 Hamburg

Stube Riek Haus niedrige Höhe Beschreibung Innenansicht

Das Rieck Haus ist eines der ältesten erhaltenen Bauernhäuser in den Vierlanden. Das Hufnerhaus von 1533 zeigt, wie Bauernfamilie und Gesinde gewohnt und gearbeitet haben. Das Gebäude stellt ein typisches Beispiel für die Verbindung von Wohnen und Arbeiten im Bauernhaus dar.

Wie können wir uns das damalige Leben auf dem Bauernhof der Vierlande vorstellen? Warum lebten Mensch und Tier unter einem Dach? Was sind die Besonderheiten des alten Fachhallenhauses oder was bedeutet es für eine Bauernfamilie, sich mit den Bedingungen vor Ort selbst versorgen zu müssen? Die Mitmachausstellung lädt zum Erkunden und Erforschen ein. Bäuerliche Kultur und Regionalgeschichte wird hier aktiv erlebbar. Auf dem Gelände ebenfalls zu besichtigen sind ein Backhaus, eine kleine Scheune mit Stall, eine alte Feldentwässerungsmühle sowie die frühe Scheunenform – der Haubarg.

Finden Sie das passende Angebot für Ihre Gruppe im Online-Katalog.


Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr
November bis Februar geschlossen


Anfahrt

mit dem Auto
ab Bergedorf auf den Sander Damm, weiter auf Curslacker Neuer Deich, weiter auf Curslacker Deich

mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
S2, S21 oder R20 bis Bergedorf, von dort Bus 327 Richtung Zwischen den Zäunen bis Rieck-Museum


Kontakt

Bergedorfer Museumslandschaft
Freilichtmuseum Rieck Haus
Curslacker Deich 284
21039 Hamburg

Tel. 040 723 122 3 rieckhaus@bergedorf.hamburg.de
Freilichtmuseum Rieck Haus

Museumspädagogik
Heike Hohls
Tel. 040 428 912 894 heike.hohls@bergedorf.hamburg.de