Deichtorhallen Hamburg – Internationale Kunst und Fotografie

William Kentridge in DGS

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DEICHTORHALLEN
William Kentridge
William Kentridge (*1955 in Johannesburg) ist ein zeitgenössischer bildender Künstler, der sich auch als Theaterregisseur international einen Namen gemacht hat.
Als Kind gegen die Apartheid engagierter Eltern ist er in Südafrika aufgewachsen. Seine Werke visualisieren die soziokulturellen Auswirkungen des Postkolonialismus und der Apartheid aus der Perspektive seines Heimatlandes. Kentridge verarbeitet Themen wie soziale Ungerechtigkeit, die Geschichte Südafrikas, Kolonialismus, Familie, Flucht und Vertreibung mit den unterschiedlichsten Medien. Am Anfang seiner künstlerischen Praxis steht jedoch immer die Zeichnung, welche als Leitmedium im Mittelpunkt der Ausstellung steht.
Gezeigt werden Zeichnungen, Animationsfilme, Videos, Drucke, Skulpturen, Tapisserien und groß angelegte Installationen.

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg