Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

WHO’S NEXT. Obdachlosigkeit, Architektur und die Stadt in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Who´s next? Obdachlosigkeit, Architektur und die Stadt.
Obdachlosigkeit ist ein globales und gesamtgesellschaftliches Problem.
Aber die Lösungen müssen vor Ort diskutiert und gefunden werden. Die politische Haltung, dass Gründe für die Obdachlosigkeit in der persönlichen Eigenverschuldung liegen, hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Ein Beispiel dafür ist die Tatsache, dass viele Menschen während der Coronapandemie zahlungsunfähig und folglich arbeitslos geworden sind, macht klar: Obdachlosigkeit kann jede*n von uns treffen.
Die Ausstellung „Who’s Next? Obdachlosigkeit, Architektur und die Stadt“ im MK&G untersucht die Frage, wie architektonische Lösungen das Leben der Betroffenen verbessern können. Sie zeigt zahlreiche Beispiele und gibt unterschiedliche Perspektiven auf die wirklichen Umstände der Obdachlosigkeit.

Laufzeit der Sonderausstellung
14.10.2022 – 12.03.2023

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede



    AGB* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns