Bucerius Kunst Forum

Die neuen Bilder des Augustus. Macht und Medien im antiken Rom in Deutscher Gebärdensprache (DGS)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Augustus (27 v. Chr. bis 14 n. Chr.) war der erste Kaiser des Römischen Reiches in der Zeit nach dem Fall der Republik.
Aber nicht nur das politische System veränderte sich, sondern auch der Umgang mit Medien. Seit der Alleinherrschaft des Augustus spielten Bilder eine bedeutende Rolle für die Kommunikation in der Gesellschaft. Jetzt waren das nicht nur die Eliten, sondern auch das ganze Volk, das sich die zahlreichen Arten der bildlichen Darstellung als Kommunikationsmittel benutzte, was zu einem echten Bilderboom führte. Das beeinflusste den Stil verschiedener Kunstformen wie Wandmalerei, Skulptur, Architektur oder Alltagsgegenständen.
In der Ausstellung „Die neuen Bilder des Augustus. Macht und Medien im antiken Rom“ zeigt die aus der Zeit stammende Objekte wie Statuen, Büsten, Reliefs, Wandgemälden, Münzen und Keramiken, die Leihgaben aus einigen europäischen Museen sind.

Laufzeit der Sonderausstellung
08.10.2022 – 15.01.2023

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede



    AGB* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns