Hamburger Kunsthalle

untranquil now (90 Minuten für Erwachsenengruppen)

Das Foto zeigt etwas verschwommene Hände, die nach unterschiedlich großen Gläsern greifen, die falsch herum stehen. Der Hintergrund des Bildes schimmert grünlich. 
Manon De Boer (*1966) / Latifa Laâbissi (*1964) Ghost Party (2), 2022 (Still) - © Courtesy Jan Mot gallery and the artists

Künstlerische Gesten, Konfigurationen und Projektionen, sowie Performances und Veranstaltungen

Mit untranquil now richtet sich die Aufmerksamkeit auf Kunstwerke, Figuren und Ereignisse, die Komplexität zulassen, bei denen Körper und Wahrnehmungsweisen zu Agenten widersprüchlicher Zustände und unruhiger Geschichten werden, die Machtkonfigurationen entwaffnen und die Vorstellungskraft aus toten Zonen herausholen, um heterogene Narrative zu erkunden. Indem sie ein Netz historischer Resonanzen oder Zufälle, eine Fülle von Milieus und Erfahrungen mit sensorischen, räumlichen, psychophysischen, politischen und sozialen Gegebenheiten vorschlägt, stellt die Ausstellung Beziehungen zu Erinnerung und Intimität her und bringt historische Sedimente an die Oberfläche, um ihre Wirkung zu verbreiten

In der Veranstaltung werden die Themen der Ausstellung anhand ausgewählter Werke vorgestellt.

Laufzeit der Sonderausstellung
31.05.2024 – 19.01.2025

Dauer
90 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
25

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage


    Keine AngabeFrauHerr


    A


    A



    A

    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns