Freilichtmuseum Rieck Haus

Sitten und Gebräuche im Wandel der Zeit (für Kitas)

Außenansicht des Rieck Hauses
Außenansicht Rieck Haus - © Bergedorfer Museumslandschaft

Das nach der Bauernfamilie Rieck benannte Hufnerhaus ist eines der ältesten erhaltenen Bauernhäuser Norddeutschlands. Ab 1533 errichtet zeigt es bis heute, wie Bauernfamilie, Knechte und Mägde in den Vierlanden gelebt haben. Die Kinder erfahren, was es mit dem Kräutergarten vor der Tür auf sich hatte, und staunen, was Pferde und Rinder im Haus verloren hatten. Wieso durften die Hühner früher sogar mitten in der Wohnstube wohnen? Wie saß man am Tisch und wer molk die Kühe? Diesen und vielen anderen Fragen wird bei einer Zeitreise durchs Rieck Haus auf den Grund gegangen.

Geeignet
5 bis 6 Jahre

Dauer
60 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
28

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns