Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK)

Rauru: ein Haus mit Armen, Beinen und einem Herz

Eine Gruppe Erwachsener und Kinder sitzt auf dem Boden im Haus RAURU des MARKKs. Der Boden besteht aus hellen Holz. Die Wände bestehen aus dunklem Holz, welches mit Figuren aufwendig verziert ist, und weiß, orange, schwarz gestreiften Holzvertäfelungen.
Gruppe sitzend im Haus Rauru, MARKK - © Museumsdienst Hamburg, Muriel Borchert

Ein Haus mit Gesicht, Armen, Rippen, Herz und einem Namen. Wo gibt`s denn sowas? Auf Neuseeland. Hier bauen die Maori besonders kunstvolle Häuser für sich und ihre Vorfahren. Hier versammeln sie sich, um wichtige Dinge zu besprechen, empfangen Besucher, feiern Geburtstage und erzählen von Göttern, Menschen und dem Anfang der Welt. Rauru heißt ein Schnitzmeister, der vor vielen Hundert Jahren auf Neuseeland gelebt haben soll und Rauru heißt auch das Versammlungshaus, das ihr betreten dürft.

Mythen, religiöse Vorstellungen, Kunst und Handwerk sind zentrale Themen des Gesprächs.

Mit altersgerechtem Praxisteil - wir stimmen das Angebot sowohl auf Kinder - als auch auf Erwachsenengruppen ab.


Dauer
90 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
20

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns