Hamburger Kunsthalle

»PARIS IST MEINE BIBLIOTHEK« (60 Minuten für selbstorganisierte Erwachsenengruppen)

Außenansicht Hamburger Kunsthalle. © Hamburger Kunsthalle, Foto: Ralf Suerbaum
Außenansicht Hamburger Kunsthalle - © Hamburger Kunsthalle, Ralf Suerbaum

Im Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle befindet sich seit 1907 ein großer, nahezu unbekannter Bestand an Werken des belgischen Symbolisten Félicien Rops (1833-1898) aus der Sammlung des Hamburger Juristen Johannes Mohrmann. Die Ausstellung wird das weitgefächerte und einflussreiche Œuvre des Künstlers in seiner ganzen Bandbreite zeigen. Dabei werden die von Rops anhand von sexuellen und politisch-kritischen Motiven thematisierten Geschlechterrollen, sozialen Verhältnisse und moralischen Ambivalenzen der Gesellschaft des 19. Jahrhunderts kritisch beleuchtet. In dieser 60-minütigen selbstorganisierten Führung haben Sie die Möglichkeit eigenständig mit Ihrer Gruppe die Ausstellung zu besuchen.

Laufzeit der Sonderausstellung
10.02.2023 – 07.05.2023

Dauer
60 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
25

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns