Hamburger Kunsthalle

Kunst im interreligiösen Dialog – Tod und Jenseitsvorstellungen (für Schulklassen)

Kunst aller Epochen berührt Fragen der Menschheit und der Religionen. Die Sicht auf ein Bild wird auch bestimmt von der Person, die schaut. Gefühle, Bedürfnisse oder Ideale sind individuell und vielfältig. Ausgestattet mit Informationen begegnen Schüler_innen Originalen jeweils aus der Perspektive einer Weltreligion und treten im Anschluss miteinander in einen interreligiösen Dialog zur Kunst. Dieses besondere Format verbindet die Fächer Religion, Kunst und Philosophie. Wählen Sie zwischen zwei Themenbereichen: Gott und Gottesvorstellungen - Transzendenz und Immanenz oder Tod oder Jenseitsvorstellungen - Zeit und Vergänglichkeit.

Geeignet
Ab 9. Klasse, Schwerpunkt 10. -12. bzw. 13. Klasse

Dauer
180 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
18

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns