Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK)

Hey Hamburg, kennst du diese Widerstandsgeschichte? (Museumsgespräch)

J. van Daalen: Portrait Rudolf Duala Manga Bell, ca 1892, Fotografie, 1100x1795, Schwarz Weiß Portraitfotografie von Rudolf Duala Manga Bell, das um 1882 von dem Hoffotografen J. van Daalen erstellt wurde. Unter dem Foto befindet sich die Inschrift: J. van Daalen, K.u.K. Hofphotograph, Heilbronn a. N.
J. van Daalen: Portrait Rudolf Duala Manga Bell, ca 1892, Fotografie, 1100x1795 - © Stadtarchiv Aalen

Wir nehmen die Ausstellung „Hey Hamburg! Kennst du Duala Manga Bell?“ zum Anlass, um neben diesem noch weitere Narrative im Museum zu entdecken, die vom Widerstand in kolonialen Kontexten erzählen. In Zeiten, in denen indigene Gemeinschaften mit dem zunehmenden Verlust der eigenen kulturellen Identität konfrontiert waren, traten immer wieder Akteur:innen in den Vordergrund, um sich gegen die Prozesse der Entrechtung zu wehren.

Kennt Ihr zum Beispiel den hawai’ianischen König Kalakaua und seine Schwester und spätere Thronnachfolgerin Lili’uokalani? Wie haben die Nachfahren der Inka gehandelt, um ihre Traditionen und Künste vor dem Vergessen zu bewahren, nachdem die Eroberung der Spanier abgeschlossen war? In diesem Workshop erinnern wir uns und arbeiten außerdem partizipativ heraus, warum vergangene Widerstände auch in der Gegenwart noch eine so große Bedeutung haben.

Laufzeit der Sonderausstellung
01.01.1970 – 01.01.1970

Geeignet
Ab 6 Jahren

Dauer
90 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
25

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns