Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Der emanzipierte Bürger und das Maschinenzeitalter

Gruppe Menschen vor einer Videoprojektion
Maschinen produzierten Möbel für die Massen - © Lisa Notzke

Eine ganze Reihe von Erfindungen und technischen Innovationen bedienen die Bedürfnisse eines selbstbewussten Bürgertums, das sich in vielem aber noch an der Kultur der früheren Eliten orientiert. Dennoch befördert die aufstrebende Mittelschicht die Produktion in Serie und führt zur Popularisierung kultureller Bereiche, die vorher nur dem Adel vorbehalten sind. Die damals aufkommenden Weltausstellungen sind Leistungsschauen, die dem Publikum die technischen Neuheiten vor Augen führen. Anhand von Objekten aus dem Möbelbau, wie den Thonet-Stühlen, der Fotografie, etwa der Daguerreotypie und der Grafik lässt sich die Entwicklung nachverfolgen.

Dauer
60 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
25

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns