Deichtorhallen / Sammlung Falckenberg

Arbeitsstipendium für bildende Kunst der Freien und Hansestadt Hamburg 2020/2021 (Museumsgespräch für Erwachsenengruppen)

Frauenhand mit Schleim bedeckt.
Rosanna Graf: Videostill aus „Cellar Door“, 2022, HD-Video, 21:50 min. - ©  Rosanna Graf

In dieser Führung erhalten Sie einen umfangreichen Einblick in die Ausstellung der Hamburger Arbeitsstipendien, die eines der nachhaltigsten Förderinstrumente für den künstlerischen Nachwuchs in Hamburg sind und seit ihrem Bestehen mehr als 400 Künstlerinnen und Künstlern geholfen haben, den Weg in eine künstlerische Existenz zu ebnen. Die Arbeitsstipendien für Bildende Kunst existieren seit 1981 und werden über Fachjurys jährlich an zehn in Hamburg wohnhafte professionelle Künstlerinnen und Künstler vergeben. Auch in diesem Jahr werden in Kooperation mit der Sammlung Falckenberg der Deichtorhallen Hamburg die zwanzig Künstlerinnen und Künstler, die in den Jahren 2020 und 2021 von der Behörde für Kultur und Medien mit einem Arbeitsstipendium für bildende Kunst ausgezeichnet wurden, eine Auswahl ihrer Arbeiten präsentieren. Damit stellen erneut zwei Jahrgänge der Stipendiatinnen und Stipendiaten nach Beendigung der Stipendienzeit ihre Arbeiten in einer gemeinsamen Ausstellung aus.

Dauer
90 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
20

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage

    Ihre Anrede

    ErwachsenengruppeKindertageseinrichtungKindergeburtstagsgruppeSchulklasse/JugendgruppeVorschulgruppe


    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns