Hamburger Kunsthalle

Albert Oehlen. Computerbilder (90 Minuten für Erwachsenengruppen)

 Das Bild zeigt abstrakte schwarze Muster auf weißem Untergrund.
Albert Oehlen (*1954) Ohne Titel, 1992 Siebdruck, Acryl und Öl auf Leinwand, 200 x 200 cm - © Albert Oehlen / VG-Bildkunst, Bonn 2023, www.bildkunst.de, Foto: Lothar Schnepf 

Die ersten »Computerbilder« des Malers Albert Oehlen (*1954) entstanden Anfang der 1990er Jahre, eine zweite Serie in den frühen 2000er Jahren. Grundlage war ein 1990 gekauftes Notebook, auf dem die ersten Zeichnungen entstanden, die der Maler dann auf Leinwand übertrug. Die von der Technik diktierte Ästhetik mit ihren Treppen- und Klötzcheneffekten wurde zu einem folgenreichen Ausgangspunkt für einen Werkkomplex, der zwischen kühler Kargheit und phantasievoll wuchernder Formenvielfalt oszilliert. 

Die Ausstellung »Computerbilder« entsteht für das erste Obergeschoss der Galerie der Gegenwart in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler und ist eine auf den Ausstellungsort abgestimmte Hängung dieses bisher selten gezeigten Werkkomplexes Albert Oehlens. 

In der Veranstaltung werden die Themen der Ausstellung anhand ausgewählter Werke vorgestellt.

Laufzeit der Sonderausstellung
13.09.2024 – 02.02.2025

Dauer
90 Minuten

Minimale Teilnehmerzahl
1

Maximale Teilnehmerzahl
25

Buchung

Die Buchung dieser Führung erfolgt über den Museumsdienst Hamburg

Buchungsanfrage


    Keine AngabeFrauHerr


    A


    A



    A

    Datenschutz* Ich akzeptiere die Übermittlung, Speicherung und Verwendung meiner angegebenen Daten. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.

    * Pflichtfelder

    Folgen Sie uns