21.05.2022 - 03.10.2022
Museum der Arbeit

Streik! Fotogeschichten von Arbeitskämpfen

Im Vordergrund ruft Baha Targün in ein Megafon am Werkstor von Ford in Köln Niehl August 1973. Im Hintergrund stehen viele Arbeiter. 
Baha Targün mit Megafon am Werkstor von Ford in Köln-Niehl, August 1973, Foto: Gernot Huber - © Gernot Huber

Am Beispiel verschiedener historisch und medial bedeutsamer Arbeitskonflikte erzählt die Ausstellung eine Fotogeschichte der Streiks. Der Fokus richtet vor allem auf die Beteiligten und ihre Erfahrungen: auf die Akteure, die Aktionsformen, auf Formen der Solidarisierung und auf den Umgang mit Erfolg und Niederlagen. Außerdem sollen der mediale Umgang und die öffentliche Wahrnehmung betrachtet werden. Die gezeigten Fotografien stammen zum überwiegenden Teil von Pressefotograf:innen, die zeitgenössisch die Arbeitskämpfe begleitet haben, u.a. Anton Tripp, Manfred Vollmer, Gernot Huber, Michael Kerstgens, Klaus Rose, Bouba Touré, John Harris, John Sturrock, Alon Skuy, Felix Dlangamandla, Hinrich Schultze.

Museum der Arbeit

Komplett barrierefrei
Informationen zum Museum, den Öffnungszeiten und der Barrierefreiheit unter dem Link.

Führungen und Workshops zur Ausstellung

Wählen Sie Ihre Gruppenart und ggf. zu berücksichtigende Beeinträchtigungen von Teilnehmer*innen.

Meine Gruppe
Beinträchtigungen

Folgen Sie uns